Zum kompletten Programm

Hatepop (CH)

Hatepop (CH)
Hip-Hop

Donnerstag 11. August 2022 18:30

Steinberggasse

Youtube Spotify Instagram

«Kaputte Musik für kaputte Menschen», so fasst das Lyrics-Magazin die Musik von Hatepop zusammen. Auf ihrem Debütalbum «¥UNG FUCKUP$» geht es um Drogen, Orientierungslosigkeit, Einsamkeit, Melancholie und Scheitern, kurz: um die dunklen Seiten der eigenen Existenz. Das Kollektiv will damit nicht gefallen, sondern der Leistungsgesellschaft den Spiegel vorhalten – genauso, wie es Kollektivmitglied Jessica Jurassica in ihrem Debütroman «Das Ideal des Kaputten» tat. Die Industrial-Trap-Songs von Hatepop sind eine elaborierte Form von Kritik an diskriminierenden und toxischen Mechanismen. Dass es anders geht, wird vorgelebt: Hatepop ist als Kollektiv organisiert, die kreativen und ideellen Entscheidungen treffen die Mitglieder nicht als Einzelpersonen, sondern immer gemeinsam.