coucou­kunst

Wir sind auch eine Freiluftgalerie. Zusammen mit dem Salzhaus und dem Coucou präsentieren wir wieder Kunst auf dem Festivalgelände – der Büelpark mit wunderbarem Blick auf die Stadt bildet die ideale Kulisse dafür. Die MFW-eigene Kunstausstellung wird mit viel Liebe von Franca Bernhart und Corinne Jolliet kuratiert. Das Beste daran: Du kannst die Kunst nach neun Tagen Festival-Dasein kaufen. Bei einem Kauf unterstützt du alles auf einen Schlag: lokale Kunst, lokale Musik und lokalen Kulturjournalismus. 80% des Erlöses geht direkt an die Kunstschaffenden, 20% ans Coucou, das Salzhaus und die Musikfestwochen fürs gemeinsame Organisieren. Hier stellen sich alle Künstlerinnen und Künstler kurz vor.

Sina Reinhart
«Ich bin Sina, Grafikerin aus Winterthur. Das Spielen im Format, das Zeichnen von Schriften sowie das Illustrieren von (meist) makaberen Sujets – das beschreibt meine Arbeiten am besten.»
Zur Website von Sina

Luca Harlacher
«Ich bin Luca und arbeite als freischaffender Künstler in Winterthur und Zürich. Der Fokus meiner Arbeit liegt in der Verspieltheit im Umgang mit der Fülle, die uns täglich begegnet: Gedankenströme, sensorische Eindrücke, Gespeichertes und Vergessenes, das überladene Angebot des Alltäglichen und mit ihm auch die Wirren des Internets. Diese Impulse verarbeite ich in meinen Werken, bringe sie zusammen, schaffe Verbindungen untereinander, löse Bewegungen aus und versuche so, dem Chaos im Inneren wie Äusseren eine neue Form zu geben.»
Zur Website von Luca

David CHROMEO Kümin
«Ich bin David alias Chromeo, aufgewachsen in Winterthur. Studiert habe ich in Luzern Kunst im öffentlichen Raum und die Vermittlung von Kunst. Meine Murals und Bilder zeichnen sich durch gegenständliche, fotorealistische Malerei aus, gelegentlich kombiniert mit Typographie und Cartoon-Elementen. Seit einiger Zeit entwickle ich zudem typographisch konkrete Arbeiten. Mir ist es wichtig, dass meine Werke eine inhaltliche Tiefe besitzen und nicht nur dekorativen Charakter haben. Oftmals drehen sich die Inhalte meiner Werke um die Vergänglichkeit, auch weil es in der Natur vieler Street-Art-Arbeiten liegt, ephemer zu sein.»
Zur Website von David alias Chromeo

Lilian Caprez
«Ich heisse Lilian und illustriere in Winterthur und der Welt… Meistens mache ich Cartoons, aber ich mache auch Illustrationen für das Kulturmagazin Coucou und für andere Aufträge. Auch wenn ich nicht zeichne, zeichne ich im Kopf – zum Denken brauche ich einen Stift in der Hand. Ich liebe die analoge Arbeit, aber die Ausarbeitung ist meist digital.»
Zur Website von Lilian

Silvano Merlin Städeli
«Mein Name ist Silvano und bin gelernter Koch aus Schwerzenbach, Zürich. Neben dem Kochen begleitet mich aber noch eine andere Leidenschaft durchs Leben. Die Malerei. Ich male, skizziere und Illustriere seit dem ich denken kann. Mein Style ist sehr modern und fand seinen Ursprung in der Graffiti-Kunst. Ziel ist es, mit ungeheuerlichen, farbigen Kreaturen der Gesellschaft die Probleme der neuen Welt aufzuzeigen und sie zu einem NICE-eren Umgang miteinander zu animieren. Ob Acryl-, Sprüh- oder Öl-Farben, für meine Bilder verwende ich alles was ich von der Textur und der Beschaffenheit her gut finde. Bei manchen Bildern habe ich sogar schon Autolack verwendet.»

Giglio Pasqua
«Ich bin Giglio, freischaffender Fotograf und Künstler aus Winterthur. Die Gestaltung und Inszenierung meiner Motive geschieht meist rein fotografisch. Bei dem Bild «No Name» aus der Serie Light Studies ändert sich das: Ich nehme einen Eingriff vor, indem ich ein Fotopapier in die vorgefundene Szene platziere. Hier entstehen Ausschnitt und Format noch vor der fotografischen Aufnahme ansichtig. Dabei interessiert mich das Spannungsfeld zwischen Inszenierung und Dokumentation, welches bei der tatsächlichen Fotografie entsteht. Die weiterführende Auseinandersetzung mit dem Medium der Fotografie an sich, führt traditionellerweise zum Print. Das in der Fotografie «gewöhnliche» Papierweiss, weicht einer Oberfläche, die meist verdeckt bleibt und nicht zum Vorschein kommt. Das Umfunktionieren der MDF-Platte von einem praktischen Gebrauchsgegenstand zu einem gestalterischen Element hat mich gereizt.»
Zur Website von Giglio

Géraldine Wäspi
«Ich bin Géraldine, Industriedesign-Studentin aus Zürich. Meine Arbeiten entstehen meist durch Experimentieren mit den unterschiedlichsten Materialien und Techniken. Fotografie und Zeichnung helfen mir dabei, meine Beobachtungen festzuhalten.»
Zur Website von Géraldine

André Krysl
«Ich bin André Krysl aus Winterthur. Bibliothekar und Fotograf, Rapper und Beatbastler und Speaker der FCW-Frauen. Ich mache sehr viele Bilder von der Gesellschaft.»
Zur Website von André

Fabian Scheiwiller
«Ich bin Fabian Scheiwiller, freischaffender Illustrator und Interaction Designer aus Winterthur. In meinen comicartigen Kompositionen spiele ich mit konkreten Formen und Abstraktion. In meiner aktuellen Arbeit experimentiere ich mit Acrylfarbe auf Leinwand oder Holz und adaptiere Illustrationen auf verschiedene Objekte.»
Zur Website von Fabian

Matei Vogel
«Ich bin Matei, Musiker und Bildender Künstler aus Winterthur. In der Malerei versuche ich das nicht Greifbare, etwas Abstraktes wie Kraft, Energie, Essenz oder eine Art spirituelle Qualität zu visualisieren, am liebsten auf grosse Leinwand mit verschiedenen Medien und in Begleitung klassischer Musik.»
Zur Website von Matei

Kuratiert haben die wunderbaren Franca Bernhart und Corinne Jolliet. Freude!