Nachhaltigkeit ist ein Privileg.

Es ist ein Privileg, sich mit Nachhaltigkeit auseinandersetzen zu können. Mit diesem Privileg kommt Verantwortung. Wir nehmen das ernst und wollen unseren Teil zu einer nachhaltigeren Festivalbranche beitragen.

Wir wollen die Musikfestwochen zukunftsgerichtet weiterentwickeln, Besucher:innen, Helfer:innen und Partner:innen sensibilisieren und andere Kulturinstitutionen motivieren, dasselbe zu tun. Doch wie immer geht es zusammen besser als alleine. Deshalb wollen wir allen Involvierten Danke sagen für ihre Zeit, Expertise, guten Ideen und Gespräche.

Danke Migros-Kulturprozent für die grosszügige Unterstützung und das Vertrauen. Wir schätzen das sehr.

Danke Klimafonds Stadtwerk Winterthur und somit allen 700 Gönner:innen des Klimafonds für das Interesse an Klimaschutz-Projekten und die Unterstützung.

Danke Amstein + Walthert für die Expertise und eure Erfahrungen mit Ökobilanzen. So macht Rechnen Freude.

Danke sehr gern gmbh für die Freundschaft, eure verlässliche Winti-Liebe und die Unterstützung auf verschiedensten Ebenen.

Danke Sustainable Impact Program der ZHAW für die Unterstützung und eure ehrliche Motivation für nachhaltige Entwicklung.

Danke Sensability für eure unkomplizierte Offenheit, mit der ihr uns barrierefreie Kulturveranstaltungen näherbringt.

Danke MUX für die Verdolmetschung eines Konzerts – und dass ihr mit uns Anfänger:innen solche Experimente macht.