Programm-Update: Neue Acts, Startrampe, Coucoukunst – und ein dringender Aufruf

Zum kompletten Programm

22. Juli 2021
Schon bald geht es los: Die 46. Winterthurer Musikfestwochen stehen vor der Tür. Wir freuen uns auf euch. Gemeinsam machen wir Winterthur wieder zur Musikstadt. Zeit für ein Update aus dem Festivalbüro.

VERSTÄRKUNG IM PROGRAMM
Am Montagabend, 16. August, gibt’s im Büelpark die dreifache Ladung Hip Hop, mit Luuk & Knackeboul sowie Krysl aus Winterthur. Im Rychenbergpark gibt’s am gleichen Abend noch mehr Musik von nah: Doom und Post Rock von Rue des Cascades. Brutus wiederum werden am Donnerstag, 19. August, von der Zürcher Punk-/Hardcore-Band Überyou unterstützt. Leider haben wir auch einige Absagen zu melden: Cleopatrick, Crack Cloud, Deine Freunde und Willie J Healey können aus verschiedenen Gründen bedauerlicherweise nicht dabei sein. Wir bemühen uns, für alle Ausfälle einen adäquaten Ersatz zu finden.

Zum Programm

WIR BRAUCHEN HILFE.
Die Musikfestwochen suchen dringend Helferinnen und Helfer. Sprich: dich. Wenn du einen Akkuschrauber oder Ticketscanner halten kannst, gerne zapfst und grillierst oder uns einfach aus der Patsche helfen möchtest – dann bringst du mehr als genug mit, um uns zu unterstützen. All in? Einmal in? Egal, Amore gibt’s sowieso. Von all den wunderbaren Menschen hier. Schichten hat’s genug, du kannst einfach hier auswählen. Besonders gefragt ist Hilfe im Auf- und Abbau, im Gastro-Team und am Einlass. Drum grossartig: Schichten schnappen! Auch grossartig: weitersagen und den Freundeskreis mit ins Boot holen – zusammen helfen ist nämlich noch besser.

Die Musikfestwochen sind ein Werk von vielen. 98 Prozent der am Festival engagierten Personen arbeiten ehrenamtlich. Beim Auf- und Abbau hilft zudem die Zivilschutzorganisation Winterthur und Umgebung mit. Wir danken allen involvierten Personen und Institutionen für die Unterstützung.

Auf keinen Fall hier klicken.

STARTRAMPE
Auf der STARTRAMPE mitten im Rychenbergpark spielen neun Bands aus der Region ganz gross auf. Auf dem Programm stehen anger mgmt., Caspar von Nebenan, French Fries, Goldnugget, Jarls, Lembas&Dusel, Rainstorm Society (Duo), The Least Evil und THYMIAN. Täglich hat einer dieser Acts 15 Minuten Zeit, um das Publikum für sich zu gewinnen. Und uns natürlich. Denn: Unsere Lieblings-STARTRAMPEN-Bands schaffen es regelmässig auf die grossen MFW-Bühnen. Beispiel gefällig? Die wunderbaren Hermanos Gutiérrez standen 2019 auf der STARTRAMPE – und eröffnen 2021 das Hauptwochenende. Wir danken dem Migros-Kulturprozent für diese tolle Zusammenarbeit.

Alles zur Startrampe

 

COUCOUKUNST & STRASSENMUSIK
Wir sind auch eine Freiluftgalerie. Zusammen mit dem Salzhaus und dem Coucou präsentieren wir wieder Kunst auf dem Festivalgelände – der Büelpark mit wunderbarem Blick auf die Stadt bildet die ideale Kulisse dafür. Mit dabei an der Coucoukunst sind dieses Mal Lilian Caprez, Fabian Scheiwiller, Luca Harlacher, André Krysl, Sina Reinhart, Matei Vogel, Silvano Merlin Städeli, Giglio Pasqua, Géraldine Wäspi und Chromeo Painting.

Ebenfalls im Büelpark daheim: die kleinste Bühne Winterthurs. Aus Strassenmusik wird dieses Jahr nämlich Parkmusik. Wir haben ein liebevolles Überraschungs-Konzertprogramm zusammengestellt – jeweils ab 18 Uhr geht’s los. Wer da mit dabei ist, verraten wir noch nicht.

 

HAUPTWOCHENENDE: NOCH HAT’S TICKETS FÜR DEN SONNTAG
Der letzte Festivaltag steht im Zeichen des deutschen Sprechgesangs. Kraftklub-Frontmann Felix Brummer steht mit seinem Soloprojekt KUMMER auf der Bühne. Ein riesiges MFW-Highlight, denn: Es ist die erste und einzige Schweizer Festivalshow des charismatischen Chemnitzers. Sein Debütalbum KIOX ist wütend und bewegend, und hat nach seiner Veröffentlichung vollkommen zurecht für ein allumfassendes Echo in den Medien gesorgt. Und davor? Gibt es noch mehr Hip Hop. Majan eröffnet den Abend. Der bescheidene Stuttgarter mit der wohl souligsten Stimme seines Genres stimmt schon mal zum Kopfnicken ein. Tickets gibt’s hier.

Übrigens: Die anderen beiden Abende des Hauptwochenendes mit Brandão Faber Hunger & Hermanos Gutiérrez am Freitag und Faber & Kit Sebastian am Samstag sind bereits ausverkauft.

 

TICKETS & SCHUTZKONZEPT
Du brauchst für fast alle MFW-Veranstaltungen (Ausnahme: Menu Surprise) ein gültiges Ticket – auch für die kostenlosen Konzertabende. Der Grund dafür: Die Kapazitäten sind auf 1’500 Personen im Rychenberg- und Büelpark bzw. 500 auf dem Viehmarkt und in der Stadtkirche beschränkt. Und es soll niemand vergebens kommen. Es wird keine Abendkasse geben und keine andere Möglichkeit, spontan vorbeizukommen. Die Tickets werden jeweils am Vortag auf seetickets.ch aufgeschaltet, und zwar in zwei Slots – um 8 Uhr und 20 Uhr. So haben Menschen mit unterschiedlichen Jobs und Tagesabläufen die Chance, Tickets (max. zwei pro Kaufvorgang) zu ergattern. Ein Ticket «kostet» CHF 0.–. Es besteht die Option, freiwillig 10 oder 20 Franken zu spenden – als Vorab-Kollektenbeitrag, sozusagen. Wir sagen danke für deine Unterstützung.

Der Zutritt zum Festivalgelände ist zudem ab 16 Jahren ausschliesslich mit einem gültigen Covid-19-Zertifikat erlaubt. Dieses muss zusammen mit einem gültigen amtlichen Ausweis vorgelegt werden. Wichtig: Gemäss BAG-Richtlinien ist ein Zutritt nur mit Covid-19-Zertifikat (CH) oder dem EU digital covid certificate (EU) und dem zugehörigem QR-Code möglich.

Da sich ausschliesslich Personen mit einem gültigen Covid-19-Zertifikat auf dem Festivalgelände befinden, besteht keine Maskenpflicht. Ausserdem gibt es keine Abstandsregelung. Beim Eingang, bei allen sanitären Anlagen und verteilt auf dem Gelände steht Händedesinfektionsmittel von Soeder zur Verfügung.

Zum kompletten Programm