Es tut sich was!

Zum kompletten Programm

6. Juli 2020
Eigentlich könnten wir uns in diesem Sommer gemütlich zurücklehnen, die Beine in den Steibi-Brunnen versenken und das süsse Fast-Nichtstun geniessen. Eigentlich. Aber Winti wäre nicht Winti und die MFW nicht die MFW, wenn wir nicht längst etwas am Aushecken wären, mit dem wir in diesem Sommer doch noch Kunst und Kultur in unsere Lieblingsstadt bringen können. Es gibt Interessantes zu Berichten...

Auch wenn Bars und Clubs inzwischen wieder ihre Türen öffnen dürfen und es vordergründig so wirkt, als wäre alles wieder beim Alten, wissen wir doch: Den Kultursommer, wie wir ihn kennen, wird es so nicht geben. Nur ein Bruchteil der eigentlich für diesen Sommer geplanten kulturellen Veranstaltungen kann tatsächlich stattfinden – und dies nur unter Einhaltung von strengen Schutzmassnahmen. Deswegen haben wir im Mai zusammen mit verschiedensten Kulturakteur*innen Winterthurs ein neues Projekt ins Leben gerufen: das Kulturstadtlabor. Gemeinsam mit Coucou, Salzhaus, Albani, Kraftfeld, Gaswerk und Radio Stadtfilter wollen wir das Kulturloch diesen Sommer füllen und in Winterthur Platz schaffen für einen Experimentierraum. Dieser soll sich über ganz Winti erstrecken und im Sommer Kunst und Kleinkunst, Musik und Literatur in die Stadt bringen. Die Vorbereitungen laufen und wir stehen mit einigen Projekten in den Startlöchern. Mitte Juli geht die dazugehörige Webseite online, die darüber informiert, wo und wann es was zu sehen gibt – und wie ihr selbst mit euren Kulturprojekten mitmachen könnt.  

Und weil das längst nicht genug ist, haben wir noch ein weiteres Zückerli für alle, die die Musikfestwochen mindestens genauso vermissen wie wir: Demnächst geht unser Onlineshop online – juchei! Darauf könnt ihr euch nicht nur mit dem heissesten Merch der vergangenen zehn Festivaljahre eindecken; wir haben uns nicht lumpen lassen, auch von der diesjährigen Nicht-Edition T-Shirts anzufertigen. Denn das diesjährige Artwork ist einfach zu schön, als dass man es nicht auf der Brust tragen sollte. Chapeau, liebe Lieblingsgrafikerin Petra von art.I.schock! Wie love it! Und wir können es kaum erwarten, euch bald alle in den neuen Shirts umherlaufen zu sehen.  

Stay tuned for more. Genauere Infos folgen ganz bald. 🙂

Zum kompletten Programm