Festivalinfos

Die 47. Winterthurer Musikfestwochen gehen wieder in der Winterthurer Altstadt über die Bühne – auf der Steinberggasse, dem Kirchplatz und beim Graben. Vor einzigartiger Kulisse finden mehr 100 Veranstaltungen statt, nebst Konzerten (auf sieben Bühnen!) stehen auch Lesungen, Theater, Kunst, Gespräche und Familienaktivitäten auf dem Programm.

Wichtig: Einlass

Die Kapazität unseres Geländes ist beschränkt. Wir behalten uns vor, einzelne oder alle Eingänge aus Kapazitäts- oder Sicherheitsgründen zu schliessen. Es kann vorkommen, dass der Kirchplatz zwar verhältnismässig leer erscheint, wir aber auf der Steinberggasse die Kapazität bereits ausschöpfen und deshalb trotz vermeintlich genügend Platz die Eingänge geschlossen bleiben. Wir empfehlen allen, früh da zu sein.

 

AN- UND ABREISE

Das Festival ist knapp 5 Gehminuten vom Bahnhof Winterthur entfernt. Wir bitten dich mit dem Velo, zu Fuss oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Veloparkplätze findest du gleich beim Festivalgelände, sie sind ausgeschildert. Stadtbus Winterthur ist unser Transportpartner und fährt dich zu den Stationen Stadthaus, Schmidgasse und Technikum.

 

 

BEZAHLMÖGLICHKEITEN

Auf dem Festivalgelände kann generell mit Bargeld, Twint, Maestro, Mastercard, Visa und V PAY bezahlt werden. Im Theater Café Roulotte kann nur bar bezahlt werden.

BITTE ZUHAUSE LASSEN

Das Festivalgelände ist glas-, dosen- und PET-frei. Mitgebrachte Getränke müssen an den Eingängen in Depot-Becher umgefüllt werden. Aber denk dran: Wenn du dein Bier bei uns kaufst, ermöglichst du damit ein neuntägiges kostenloses Programm.

Wasserflaschen müssen ebenfalls draussen bleiben, am besten bringst du gar nicht erst eine mit. Falls doch: Es gibt ein «Garderoben-System», mit dem du beim Ausgang deine Flasche zurückerhältst. Den Rucksack lässt du ebenfalls lieber im Büro oder daheim. Dann müssen wir nicht reinschauen – und du und die Gäste hinter dir kommen schneller aufs Gelände. Freude und Bühnensicht für alle: Am Hauptwochenende müssen auch die Regenschirme zuhause bleiben – am Info Point werden Regenponchos verkauft.

DIEBSTAHL & VERLORENES

Lass Wertsachen, Tasche und Rucksack am besten zuhause. Fundgegenstände können während dem Festival am Info Point abgeholt werden. Nach dem Festival sind sie eine Woche lang im MFW-Büro zwischengelagert, danach im städtischen Fundbüro.

EINLASS

Wir kehren zurück zur Normalität: Für das Gratisprogramm der diesjährigen Musikfestwochen braucht es keine Tickets. Einfach vorbeikommen! Bei grossem Andrang oder bei Erreichung der Maximalkapazität können unsere Eingänge vorübergehend geschlossen werden.

FOTOGRAFIEREN & FILMEN

Für professionelle Ton- und Bildaufnahmen braucht es eine Medien-Akkreditierung. Handyaufnahmen sind okay. Handy in der Tasche lassen ist noch viel besser.

GEHÖRSCHUTZ

Schütze dein Gehör. Wir halten die Schall- und Laserverordnung des Bundes jederzeit ein. Trotzdem besteht die Gefahr von Gesundheitsschäden. Gehörschutzpfropfen gibt’s kostenlos am Info Point und an allen Getränkestellen.

HUNGER & DURST

Essen und Musik gehören an den Musikfestwochen zusammen. Unser Credo lautet weiterhin: viel Vegetarisches und nur Schweizer Fleisch. Znacht gibt es jeden Abend ab 17.30 Uhr – und etwas gegen den Durst sowieso.

Wir freuen uns sehr, mit der (neu gestalteten!) Schlemmerei wieder kulinarische Höhenflüge anbieten zu können. Es gibt Hot-Dogs von Frau Hund, Momos von Tenz, Mezze und Co. von Hasan, indische Spezialitäten von Bechandra, feine Himalaya-Burger und mehr. Erstmals mit dabei: Liebevolle Streetfood-Kreationen von GITS und Tobi’s & Friends. Gegen den Durst gibt es Craft Bier von Doppelleu und Hako Getränke, ausgewählte Weine aus der Region und feine Drinks von unseren Freund:innen von der OnThur-Bar.

Auf der Gasse verwöhnen dich die Lokalmatador:innen vom Albani und Il Salottino mit Getränken und beim Insieme gibt’s zusätzlich Food, dazu gibt’s Bier & Co. vom FCW und Drinks von den Draft Brothers. An heissen Tagen unterwegs: das Glacé-Velo von der Steibi Tabacchino und von unserem Koffeinlieferant Christoph gibt’s Barrel Cold Brew an der OnThur-Bar. Dessert? Wie wär’s mit süssen Crêpes von Chez Tonton?

Zu guter Letzt unser Geheimtipp: Im Roulotte am Graben sitzt man bequem, isst mit richtigem Geschirr und Besteck und lässt sich von der wunderbaren Kombüse der Chocherey verwöhnen. Ein gutes Glas Wein gibt’s da auch.

INFO POINT

Beim Info Point kannst du dich über den Verein Winterthurer Musikfestwochen, das Programm des Festivals, ÖV-Verbindungen oder die Coucoukunst informieren. Hier findest du auch Gehörschutzpfropfen, Kinder-Ohrschützer, Regenponchos, Programmzeitungen und unser Fundbüro. Ausserdem Band-Merch und wunderbare MFW-Goodies.

KINDERPROGRAMM

Der Sonntag, 14. August, und der Mittwoch, 17. August, stehen tagsüber traditionell im Zeichen der Familien. Da gibt es u. a. wieder Musikschulkonzerte, ein Kinderkonzert von Bummelkasten, Theatersport, Spielplausch, Kindermalen und zahlreiche Aktivitäten bei unseren Partner:innen. Am 20. und 21. finden im Roulotte zwei Aufführungen für Kinder statt.

KLEINGEDRUCKTES

Hier findest du unsere allgemeinen Vertragsbedingungen, mit allen Informationen rund um deinen Besuch an den Musikfestwochen. In der Datenschutzerklärung erklären wir, was mit deinen Daten passiert, wenn du unsere Website besuchst oder dich für den Newsletter registrierst.

KOLLEKTE

Die ersten neun Tage sind kostenlos. Das ist schweizweit einmalig. Und funktioniert nur, wenn jede und jeder etwas beiträgt. Du kannst Amore per Twint senden oder am Festival die Kollekte füttern. Auch super: Helfer:in werden, Merch kaufen, Becher spenden, Mitglied werden, Gönnerschaft oder Herzblutmitgliedschaft lösen. DANKE!

MERCH

Am Info Point verkaufen wir Shirts, CDs, Platten und Co. der auftretenden Bands – und die ganze Auswahl unseres liebevollen MFW-Merchs. Keine Sorge: Falls du vor lauter Konzerthören dem Info Point keinen Besuch abstatten kannst, hast du immer noch die Möglichkeit, dich in unserem Shop umzuschauen.

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit ist ein Prozess. Da stecken wir mittendrin. Wir sind nicht nur kulturell und sozial engagiert, sondern wollen auch im Bereich Ökologie eine Vorreiterrolle übernehmen. Das Jahr 2022 bringt einige Neuerungen mit sich – wir gehen zahlreichen Projekte in den Dimensionen der sozialen Nachhaltigkeit (Inklusion, Awareness, Diversität, Partizipation), der ökologischen Nachhaltigkeit (Reduktion und Kompensation) sowie der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit an. Mehr dazu demnächst in unseren News und auf Social Media.

NEIN HEISST NEIN

Wir möchten ein Ort sein, an dem sich alle willkommen und akzeptiert fühlen. Doch sind wir auch an den Musikfestwochen nicht vor grenzüberschreitendem Verhalten gefeit. Darum heisst es: Verantwortung übernehmen, aufeinander achten und gemeinsam jeglichen Formen von Diskriminierung entgegentreten. Respektiere die Grenzen der anderen. Nein heisst Nein.

ÖFFNUNGSZEITEN

An unseren kostenlosen Konzerttagen öffnet das Gelände grundsätzlich um 17:30 Uhr und schliesst Sonntag bis Mittwoch um 23 Uhr, Donnerstag bis Samstag um 24 Uhr – mit folgenden Ausnahmen:

  • Samstag, 13. August: 13:30 – 24:00
  • Sonntag, 14. August: 11:30 – 23:00
  • Mittwoch, 17. August: 14:00 – 23:00

Am Hauptwochenende (mit verkleinertem Gelände, ohne Kirchplatz) gelten folgende Öffnungszeiten:

  • Freitag, 19. August: 19:00 – 24:00
  • Samstag, 20. August: 18:00 – 24:00
  • Sonntag, 21. August: 16:00 – 22:00
RESPEKT

PSSST – RESPECT THE ARTIST. Es ist uns ein grosses Anliegen: Zeigt Wertschätzung gegenüber den Künstler:innen auf der Bühne und Respekt gegenüber den anderen Konzertbesucher:innen. Wer lieber plaudert als Musik geniesst, darf das natürlich gerne tun – dann aber lieber in den hinteren Bereichen.

ROLLSTUHLGÄNGIGKEIT

Alle Standorte sind mit dem Rollstuhl zugänglich. Seitlich zur Hauptbühne auf der Steinberggasse befindet sich eine eigens eingerichtete Tribüne. Bitte melde dich für eine Platzreservation per E-Mail oder telefonisch unter 052 212 61 16. Pro Person mit Rollstuhl/Gehbehinderung darf eine Begleitperson mitgebracht werden. In Kooperation mit der Stiftung Cerebral stehen bedürfnisgerechte Toiletten zur Verfügung.

SICHERHEIT

Wir geben unser Bestes, deinen Festivalbesuch zu einem Erlebnis zu machen, an welches du dich gerne erinnerst. Unsere Sanität (beim Info Point) ist jederzeit für dich da. Bei jedem Konzert ist unser Personal auf Platz. Hilf mit:

  • Wende dich ungeniert an unser Sicherheitspersonal, wenn du Hilfe brauchst.
  • Achte in der Menge auf die Personen um dich herum.
  • Hilf anderen Personen, wenn sie Hilfe brauchen – und wende dich an uns.
  • Hab Freude, sei nett und halte dich an unsere wenigen Regeln. Wir danken es dir mit wenig Regeln.
TICKETS

Kostenlos: Für die kostenlosen Veranstaltungen braucht es keine Tickets – du kannst einfach vorbeikommen. Aber, wichtig: Die Kapazitäten sind überall beschränkt

++. Früh da sein lohnt sich!

Kostenpflichtig: Die Tickets fürs Hauptwochenende sind kostenpflichtig und können via seetickets.ch sowie bei allen See-Tickets-Verkaufsstellen (ehemals Starticket) bezogen werden. Kauf dein Ticket bitte ausschliesslich über unsere offiziellen Vorverkaufskanäle – und gib dem Ticket-Zweitmarkt keine Chance. Kinder unter 6 Jahren benötigen kein Ticket.

UNTERSTÜTZEN

Die Musikfestwochen sind ein Werk von Vielen, und nur dank breiter Unterstützung durchführbar. Eine Gönnerschaft, einen Teamevent auf dem Festivalgelände oder eine neue Herzenszusammenarbeit? Alle Möglichkeiten uns zu unterstützen findest du hier.

ÜBERNACHTUNG

Zu weiter Heimweg? Dann am besten in Winterthur übernachten. Die Tourist Information am Hauptbahnhof hilft gerne weiter: 052 208 01 01. Wir empfehlen das Park Hotel, EMMA Bett und Bistro sowie das Hostel Depot195. Mit dem Stichwort «Musikfestwochen» kriegst du im Depot195 10% auf alle Zimmerkategorien.

ZUFAHRT

Während des Festivals ist die Zufahrt zur Altstadt für Motorfahrzeuge stark beschränkt. Das Festgelände der Winterthurer Musikfestwochen umfasst den Bereich der Altstadt zwischen Marktgasse, Obergasse, Technikumstrasse und Neumarkt. Dieser Perimeter kann vom 10. bis zum 21. August für berechtige Zufahrten mit Motorfahrzeugen nur via Steinberggasse erreicht werden. Während den Konzerten ist die Zufahrt ausschliesslich für Blaulichtorganisationen im Notfall möglich.
Vom 25. Juli bis 9. August und vom 22. August bis 2. September ist die Durchfahrt aufgrund von Auf- und Abbauarbeiten teilweise erschwert.

 

Keine Antwort auf deine Frage? Schreib uns an info@musikfestwochen.ch, oder ruf ins Festivalbüro an: 052 269 00 30.