Musikstadtliebe

Zum kompletten Programm

10. Mai 2022
Winterthur ist Musikstadt, auch abseits der Musikfestwochen. Da fällt es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Wir haben ihn – hier unsere Tipps für den perfekten Winti-Konzertsommer.

Mai

Vom 12. bis 15. Mai findet das Tanzfest mit diversen Veranstaltungen quer durch Winterthur statt. Wir wissen: Musik und Tanz vertragen sich gut und freuen uns drum aufs Hüftschwingen.

Ab dem 17. Mai gibt’s auf dem Bäumli wieder Konzerte: Die lauschigen ANTE-Konzerte (Bild oben: Andrin Fretz) kehren zurück. Etablierte Acts, die normalerweise auf weitaus grösseren Bühnen auftreten, sind am ANTE genauso zu Gast wie aufstrebende Newcomer:innen. Unterschiedliche Musikgenres, Neuentdeckungen für deine Playlist und Shazam-Momente gehören zum Konzerterlebnis dazu. Tipp: Kerala Dust.

Juni

Afro Pfingsten ©Willy Sahel

Vom 1. bis 6. Juni dominieren die Afro-Pfingsten (Bild oben: Willy Sahel) Winterthurs Stadtleben. Der Fairmarket mit Kunsthandwerk aus aller Welt, leckerer Streetfood und grandiose Konzerte (im Salzhaus!) von diversen Künstler:innen laden zum Verweilen und Entdecken ein. Dieses Jahr sollen bei den Afro-Pfingsten nicht nur die verschiedenen Völker, Kulturen und musikalischen Darbietungen im Zentrum stehen, der Fokus soll auch auf das nachhaltige Handeln des Festivals gerichtet sein. Dazu werden Workshops mit spannenden Podiumsdiskussionen stattfinden. Und wichtig: Unsere Freund:innen brauchen dringend helfende Hände. Bei Zeit und Lust hier anmelden.

Ab dem 3. Juni startet lauschig in die neue Saison. Man darf sich wieder auf Lesungen, Spoken-Word-Performances und literarische Spaziergänge an besonderen Orten freuen. Exklusive Gärten und schöne Parks, aber auch die freie Natur dienen der Literaturreihe als Kulisse, wobei nicht selten auch die eine oder andere musikalische Komponente dabei ist.

Das Musikkollegium verzichtet auch dieses Jahr auf sein beliebtes Classic Openair – stattdessen findet ab dem 4. Juni erstmals Le Grand Rituel statt. Die einmalige Atmosphäre der Halle 53 bricht mit festgefahrenen Konzertritualen und lässt Raum für Experimente, sodass Musik und Architektur zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Vom 17. bis 18. Juni ist Chräen-Openair-Zeit. Zum 38. Mal findet das legendäre Festival in Neftenbach statt. Und besticht mit einem Line-Up, das Krach und gute Laune bietet. Aufstieg meistern, Aussicht geniessen, Bier geniessen, Konzerte geniessen. So machen wir das zumindest.

Auch an der Salzhaus Sommerbar gibt’s wieder Konzerte, so gut! Und zwar von Tompaul (23.6.), Pilar Vega (30.6.), Jasmin Albash (7.7.) und Asendorf (14.7.). Übrigens: Die Kunstwerke der #Coucoukunst, der gemeinsamen Kunstausstellung von Salzhaus, Coucou,  Oxyd und Musikfestwochen, kann man an der Sommerbar erstmals bestaunen.

Juli

Fresh Openair

Vom 30. Juni bis 2. Juli findet das Fresh! Openair statt. Das Motto: Small is beautiful. Kultur – klein, fein und persönlich. Mit akustischer Musik und grossem Herzensschwerpunkt Klima; wo CO2 eingespart werden kann, wird das gemacht. Ein authentisches Festival mit Herz. Wir sind Fans.

Apropos Fans sein: Das Eidberger Openair, dieses gute alte Bijou, findet endlich wieder statt. Und weil sich die Veranstalter:innen so sehr darauf gefreut haben, machen sie statt zwei gleich drei Tage Festival. Und zwar vom 8. bis 10. Juli. Mit gewohnt liebevoller Gestaltung und familiärer Atmosphäre wird das prima.

Auch das Sternen Openair kehrt zurück. Nach längerer Pause finden wieder zahlreiche Konzerte auf dem Sulzerareal statt, mit Bands aus Winti und der Region. Ob’s dann auch wieder unvergessliche Afterparties gibt? Hoffen wir’s! Für die Agenda: 22. und 23. Juli!

August

Bambole Brutus

Im August findet vom 5. bis 8. August das regional stark verankerte Bambole Openair (Bild oben: Brutus) statt. Auf dem idyllischen Radhof in Wülflingen bietet das Bambole rockige Konzerte, vielseitiges Kunstschaffen, eine abwechslungsreiche Bar- und Foodlandschaft sowie neu das Kinderprogramm «Bambolini» mit Workshops und mehr. Die Acts werden nach und nach verraten. Noch werden ehrenamtliche Helfer:innen gesucht.

 

Was für ein Konzertsommer in Winterthur. Toll, toll, toll. Extratoller Abschluss sind dann (Überraschung, Überraschung!) die 47. Winterthurer Musikfestwochen. Wir empfehlen: Programm abchecken, Tickets kaufen, in Erinnerungen schwelgen, keine News verpassen, sich vorfreuen.

 

Zum kompletten Programm